· 

Persönlicher Freiraum durch systematische Müllabfuhr

Systematische Müllabfuhr

"Was von all den Vorhaben, in denen Du steckst, würdest Du mit dem Wissen von heute nicht mehr beginnen?"

Diese Frage ist ideal für die Zeit kurz vor dem neuen Jahr. Sie schaut zwar auch zurück, achtet aber vor allem auf einzigartige Weise das HIER und HEUTE. Und sie schafft Freiraum für das neue Jahr.

 

 

Diese Frage forscht nicht nach Fehlentscheidungen in der Vergangenheit.

 

Diese Frage forscht nicht nach der Höhe der getätigten Investitionen (Geld oder Zeit).

 

Diese Frage forscht stattdessen nach, wie das, was ich heute weiß, zu meinen Handlungen passt:

 

Wo agiere ich „wider besseres Wissen“ auf eine inzwischen nicht mehr sinnvolle Art und Weise?

Was mache ich nur aus alter Gewohnheit?

Was mache ich nur, weil andere es von mir erwarten?

Was mache ich, weil ich darin viel Geld und Zeit gesteckt habe – auch wenn es mir heute eigentlich weder gutes Einkommen noch persönliche Erfüllung bringt (- das Prinzip der „versunkenen Kosten“)?

 

Fredmund Malik, österreichischer Wirtschaftswissenschaftler, hat dafür den Begriff der „Systematischen Müllabfuhr“ geprägt.

 

 

Vielleicht haben Sie wie ich Lust, hier bei sich zu forschen. Viel Erfolg dabei!

Und mit den daraus gewonnenen Erkenntnissen: Einen guten Start in ein hoffentlich tolles, volles neues Jahr 2022! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0