Mein Anliegen ist es, Ihre Zusammenarbeit erfolgreich zu gestalten

Vor meiner Zeit als Organisationsentwicklerin habe ich Erfahrungen in verschiedenen Positionen gesammelt. Dabei hatte ich mit Menschen in den unterschiedlichsten Lebenssituationen zu tun. Ich arbeitete sieben Jahre lang als Sozialarbeiterin mit Straffälligen und Obdachlosen und leitete über drei Jahre die Bahnhofsmission am Hauptbahnhof in Bremen. Im Anschluss entwickelte ich acht Jahre lang als Qualitäts-managerin Strukturen und Abläufe bei einem evangelischen Träger der Sozial-wirtschaft, dabei mehrere Jahre auch in der stationären Pflege.

 

Bereits im Studium wollte ich immer wissen, was Menschen antreibt und was Gruppen zusammenhält und erfolgreich miteinander arbeiten lässt. Mein Ausbildungsweg führte mich über folgende Stationen: 

  • die Diplom-Studiengänge Religionspädagogik und Sozialarbeit,
  • später weiter zur Diplom-Sozialwirtin,
  • und schließlich fokussierte ich mich auf Qualitätsmanagement und Organisationsentwicklung.

Diese verschiedenen Perspektiven setze ich zur Lösung Ihrer internen Probleme ein.

Arbeitsbereiche stabilisieren und Produktivität fördern

Ich stehe dafür, gemeinsam mit Ihnen die produktive Zusammenarbeit in Ihrer Organisation zu verbessern und sie zukunftsfähig zu machen. Mit diesem Ziel unter-stütze ich als Organisationsentwicklerin die verschiedensten Unternehmen, Non-Profit-Organisationen und Vereine. 

 

Pragmatisch und konkret

In der sozialen Arbeit bot ich meinen Klientinnen und Klienten konkrete Hilfe und bearbeitete existentielle Notlagen. Gleichzeitig war ich als Beraterin, Vorgesetzte oder Qualitätsmanagerin auch in der Rolle derjenigen, die Strukturen setzte. Die fachliche Auseinandersetzung mit Einzelnen auf der einen Seite und das professionelle Handeln in festgelegten Strukturen und Abläufen auf der anderen war oft ein innerer Spagat. Daher weiß ich, wo es haken kann und wie beide Perspektiven zu integrieren sind.

 

Damit Veränderungen praktisch umsetzbar werden.

Mich in Situationen und Anforderungen hineinzudenken, machbare Wege zu finden und Strukturen und Abläufe nachvollziehbar zu gestalten, das sind meine besonderen Stärken.

Und ansonsten?

In meiner Freizeit engagiere ich mich als erste Vorsitzende beim Verein "fiNO Frauenbetriebe im Netzwerk Oldenburg e.V." (www.frauenbetriebe-ol.de), um den Austausch von selbständigen Unternehmerinnen vor Ort zu fördern. Außerdem unterstütze ich die medizinische Notversorgung Obdachloser in Bremen (www.mvo-bremen.de). Und dann mache ich noch gern Musik, singe, koche und verreise gern zusammen mit meinem Mann im Wohnmobil…wenn die Zeit es zulässt.